Samstag, 18. August 2012

Nur ein weiterer Selektionsversuch

Wo es Regeln und Gesetze gibt, gibt es auch Menschen, die diese brechen.
Sollte unter diesen Menschen mal ein Bürger oder eine Bürgerin mit Migrationshintergrund zu finden sein, müssen diese umgehend in ihr Heimatland abgeschoben werden. Dieser Auffassung ist zumindest "Die soziale Heimpartei" NPD, schenkt man dem Artikel auf der Website des Thüringer Landesverbandes der NPD glauben, wo man den in roten Lettern geschrieben Slogan "Kriminelle Ausländer raus!" als Aufhängeschild für einen Artikel nutzt.
Meiner Ansicht nach ist dies nur wieder mal ein Versuch die Bevölkerung in Deutschland zu "reinigen" und eine Selektion vorzunehmen. Sobald ein Mensch in Deutschland rechtmäßig wohnt, eventuell Arbeit gefunden hat, untersteht er, wie alle anderen auch ,dem Deutschen Gesetz und Recht.
Deshalb sollte er auch behandelt werden, wie jeder andere auch. Sollte diese Person dann straftätig werden, sollte er auch behandelt werden, wie jeder andere. Nur weil die Person seinen Ursprung in einem anderen Land hat, ist das kein Grund ihn anders und warscheinlich sogar härter zu bestrafen, als einen Deutschen.
Wenn sich Leute nicht benehmen können, Deutsche wie Leute mit Migrationshintergrung, gibt es eine Gerichtsverhandlung und Strafe nach Deutschem Gesetz in dem alle Bürgerinnen und Bürger gleich behandelt werden. Und das ist auch gut so. Nun will ich nochmal auf rechtsextremes Gedankengut im allgemeinen zu sprechen kommen. Grenzt es denn schon beinahe an Utopie, sich zu wünschen, dass alle Menschen sich Respekt, Loyalität und Toleranz zu ihren Grundsätzen für ein ruhiges Zusammenleben machen?
In einer modernen Welt und vor allem in einer aufgeklärten Welt, wie wir sie im Westen haben, sollten Gedanken, welche sich gegen Menschengruppen richten, keinen Fuß fassen. Ich gehe sogar noch ein Stückchen weiter und sage: Solche Gedanken sollten gar nicht erst entstehen!
Menschenfeindliches Gedankengut sollte für alle Zeit von der Welt verschwinden.

Bis dahin,

CJ

Zustimmung, Anmerkungen oder Kritik?
Hinterlasse doch einfach einen Kommentar in angemessener Form!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen